Jugendleistungsprüfung erfolgreich bestanden

Ingesamt 13 Jugendliche der Feuerwehren Wald und Garching haben am 16. Oktober erfolgreich ihre Jugendleistungsprüfung abgelegt. In den vergangenen Wochen haben die elf Jungen und 2 Mädchen dafür fleißig am Feuerwehrhaus in Wald dafür geübt. So galt es zum Beispiel verschiedene Knoten und Stiche zu knüpfen, eine 90 Meter lange Schlauchleitung zu legen oder einen Eimer mit der Kübelspritze von einem Holzpodest zu spritzen und vieles mehr. Zusätzlich musste ein Fragebogen ausgefüllt werden.

Das ganze wurde gestern unter den Blicken eines 4 köpfigem Schiedsrichterteams der Kreisbrandinspektion Altötting geprüft. Hierbei hatten die Jugendlichen bei jeder Aufgabe eine bestimmte Vorgabezeit. Mit ein paar kleinen Fehlern aber trotzdem mit Bravour meisterte unser Nachwuchs die einzelnen Stationen.

Im Anschluss wurden ihnen bei einer kleinen Feierstunde im Gasthaus “zum Bräu” dann ihre Jugendleistungsspange verliehen. Hierzu waren neben den beiden Komandanten auch Bürgermeister Mende, Kreisbrandmeister Buchner und Kreisjugendwart KBM Maier anwesend. Der 1. Komandant der Feuerwehr Wald  Markus Bauer bedankte sich bei seiner Ansprache bei den Jugendwarten und Ausbildern beider Feuerwehren. Seit einigen Jahren bereits arbeiten beide Wehren bei solchen Anlässen zusammen. Somit verringert sich der Aufwand für beide Seiten und die Zusammenarbeit mit den “Nachbarn” wird von Anfang an gestärkt. Kreisjugendwart Rupert Maier richtete ebenfalls noch Grußworte an die Versammelten und betonte die wichtige Stellung der Jugend bei der Feuerwehr um auch künftig gut ausgebildete Kräfte für den Feuerwehrdienst zu gewinnen.